HAUTTYPENBERATUNG

Ein Solariumbesuch bietet mehrere potenzielle Vorteile, wenn er in Maßen und verantwortungsbewusst genutzt wird:

1. Vitamin-D-Produktion

Das UV-Licht im Solarium kann die Produktion von Vitamin D in der Haut anregen. Vitamin D ist essenziell für die Knochengesundheit und das Immunsystem.

2. Verbesserung der Hauterkrankungen

Einige Hauterkrankungen, wie Psoriasis und Ekzeme, können durch UV-Bestrahlung gelindert werden. Das kontrollierte UV-Licht kann Entzündungen reduzieren und die Hautgesundheit verbessern.

3. Stimmungsaufhellung

Die Exposition gegenüber UV-Licht kann die Produktion von Endorphinen und Serotonin steigern, was zu einer Verbesserung der Stimmung und einer Reduktion von Stress und Angst führen kann.

4. Vorbereitung auf die Sonne

Ein Solariumbesuch kann helfen, die Haut auf intensivere Sonnenexposition vorzubereiten, indem er eine Grundbräune erzeugt. Dies kann das Risiko eines Sonnenbrands bei künftigen Sonneneinstrahlungen verringern.

5. Verbesserung des Hautbildes

Viele Menschen genießen das ästhetische Ergebnis einer gebräunten Haut, die oft als gesünder und attraktiver wahrgenommen wird.

Empfehlung

Es ist wichtig, Solariumbesuche maßvoll und verantwortungsbewusst zu gestalten, um gesundheitliche Risiken zu minimieren. Halten Sie sich an empfohlene Besuchszeiten und -frequenzen. Konsultieren Sie bei Unsicherheiten einen Dermatologen. Lassen Sie sich von unserem Fachpersonal kostenfrei eine Hauttypenberatung durchführen.

Hauttypentest

Hauttypentest

Im Dosierungsplan sind die Bestrahlungszeiten für die einzelnen HT aufgeschlüsselt. Man beginnt mit kurzen Bestrahlungszeiten, die langsam gesteigert werden, damit sich die Haut an die UV-Bestrahlung gewöhnen kann.

Die erste Bestrahlung ist eine Testbestrahlung und beträgt für alle HT 5 min 30. Mit der ersten Bestrahlung wird ausprobiert, wie die Haut auf die Bestrahlung durch die Sonnenbank reagiert. Dies ist durchaus sinnvoll, da sich die UV-Strahlung der Sonnenbank in den meisten Fällen von der der Sonne unterscheidet.

Danach sollte eine 48 stündige Pause eingehalten werden. Sind in dieser Zeit keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen aufgetreten, kann die Bestrahlungsserie fortgesetzt werden.

Rechnen Sie die Punktezahl Ihrer jeweiligen Antwort zusammen und vergleichen Sie das Ergebnis mit dieser Ergebnisliste:

10-15 Punkte = Hauttyp I: KEINE SOLARIUMNUTZUNG ERLAUBT!
16-25 Punkte = Hauttyp II: Maximalbesonnung pro Woche ca. 15 Minuten!
26-35 Punkte = Hauttyp III: Maximalbesonnung pro Woche ca. 30 Minuten!
36-40 Punkte = Hauttyp IV: Maximalbesonnung pro Woche ca. 90 Minuten!

Welchen Farbton weist deine unbestrahlte Haut auf?
Hat deine Haut Sommersprossen?
Wie reagiert deine Gesichtshaut auf die Sonne?
Wie lange kannst du dich im Frühsommer in Deutschland am Mittag bei wolkenlosem Himmel in der Sonne aufhalten, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen?
Wie reagiert deine Haut auf ein längeres Sonnenbad?
Wie wirkt sich bei dir ein Sonnenbrand aus?
Ist bei dir nach einmaligem längerem Sonnenbad anschließend ein Bräunungseffekt zu erkennen?
Wie entwickelt sich bei dir die Hautbräunung nach wiederholtem Sonnenbad?
Welche Angabe entspricht am ehesten deiner natürlichen Haarfarbe?
Welche Farbe haben deine Augen?
Datenschutzzustimmung