Ultraviolettes (UV) Licht beeinflusst über einen unbekannten Mechanismus endokrinologische und verhaltensbezogene Aspekte der Sexualität.

Forscher der Universität Tel Aviv haben herausgefunden, dass die Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung des Sonnenlichts die romantischen Leidenschaften der Menschen verstärkt. In der Studie wurden sowohl Männer als auch Frauen unter kontrollierten Bedingungen UVB (ultravioletter B-Strahlung) ausgesetzt, und die Ergebnisse waren eindeutig: erhöhte romantische Leidenschaft bei beiden Geschlechtern. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Exposition gegenüber Sonnenlicht die Regulierung des endokrinen Systems beeinflusst, das für die Freisetzung von Sexualhormonen beim Menschen verantwortlich ist.

Mehr Testoteron bei Männern durch Ultraviolettes Licht!

„Es ist seit Jahren bekannt, dass ultraviolette Strahlung des Sonnenlichts den Testosteronspiegel bei Männern erhöht, und wir wissen auch, dass Sonnenlicht eine wichtige Rolle sowohl bei der Verhaltens- als auch bei der hormonellen Regulierung der Sexualität spielt. Es war jedoch unklar, was diesem Mechanismus zugrunde liegt. Unsere Forschung hat es uns ermöglicht, diesen Mechanismus besser zu verstehen “, sagen die Wissenschaftler.

Hormonspiegel steigt durch UVB deutlich an!

Die Studie begann mit einem Tiermodell, bei dem sie UVB-Strahlen mit einer Wellenlänge von 320-400 Nanometern ausgesetzt wurden. Der Effekt war beeindruckend: Der Hormonspiegel der Weibchen stieg deutlich an, ihre Eierstöcke nahmen an Größe zu und die Brunftzeit verlängerte sich; erhöhte Anziehungskraft zwischen Männern und Frauen; und beide waren anfälliger für Geschlechtsverkehr.

Steigerung der sexuellen Lust auf Grund UVB!

In einer zweiten Phase wiederholten die Forscher das Experiment im Tiermodell und entfernten diesmal ein Protein namens p53 aus der Haut, das DNA-Schäden erkennt und die Pigmentierung aktiviert, wenn es Sonnenlicht ausgesetzt ist, um seine schädlichen Auswirkungen abzuwehren. Die Entfernung von p53 eliminierte die Auswirkungen der UV-B-Exposition auf das Sexualverhalten von Tieren und überzeugte die Wissenschaftler, dass die Strahlung durch die Haut für die beobachteten hormonellen, physiologischen und Verhaltensänderungen verantwortlich ist und dass das Abwehrsystem der Haut auch für die Regulierung der Sexualität verantwortlich ist.

UVB fördert bei Mann und Frau die romantische Stimmung!

Die letzte Runde der Studie umfasste 32 Personen, die validierte Fragebögen zum Verhalten im Zusammenhang mit romantischer Leidenschaft und Aggression ausfüllten. Nach Anwendung der UV-B-Phototherapie in Tel Aviver medizinischen Zentren zeigten beide Geschlechter eine Zunahme romantischer Stimmungen, und Männer stellten auch eine Zunahme der Aggression fest.

Ähnliche Ergebnisse wurden erhalten, wenn die Probanden gebeten wurden, zwei Tage lang Sonnenlicht zu meiden und dann ungefähr 25 Minuten lang ein Sonnenbad zu nehmen. Bluttests haben gezeigt, dass die Exposition gegenüber Sonnenlicht zu einer höheren Freisetzung von Hormonen wie Testosteron im Vergleich zum Tag vor der Sonnenexposition führt.

UVB aktiviert die Produktion von Sexualhormonen?

Die Forscher stellen fest, dass „die Haut verschiedene Mechanismen zur Bekämpfung der Sonnenstrahlung enthält, und einer davon ist das Protein p53. Wir dürfen nicht vergessen, dass die Exposition gegenüber ultraviolettem Licht gefährlich ist und die DNA schädigen kann, wie im Fall von Hautkrebs. Gleichzeitig gibt es zum Schutz vor DNA-Schäden zwei eingebaute Programme in der Haut, die nach Sonneneinstrahlung aktiviert werden: das DNA-Reparatur-System und die Pigmentierung, nämlich Bräunung, je nach Grad der Einwirkung reguliert das Protein p53 das Ausmaß des DNA-Schadens. In unserer Forschung haben wir festgestellt, dass dieses System auch das endokrine System der Sexualität aktiviert.

In Zukunft könnte diese Entdeckung zu praktischen Anwendungen wie der UVB-Behandlung bei Störungen der Sexualhormonproduktion führen. Bevor dies erreicht werden kann, ist jedoch noch mehr Forschung erforderlich.

Dieser Durchbruch wird laut Wissenschaftlern auch zu weiteren Entdeckungen in der Grundlagenforschung führen. „Unsere Arbeit eröffnet viele wissenschaftliche und philosophische Fragen. Wir sind Menschen und haben keine Wolle, und daher ist unsere Haut direkt dem Sonnenlicht ausgesetzt. Wir beginnen gerade erst zu verstehen, was dieser Effekt mit uns macht und welche Schlüsselrolle er bei verschiedenen physiologischen und Verhaltensprozessen spielen kann. Das ist nur die Spitze des Eisbergs.“

Die Entdeckung wurde auf dem Cover der renommierten Fachzeitschrift Cell Reports veröffentlicht.

Haftungsausschluss: VIPSUN & Smart Ahead Services UG sind nicht verantwortlich für die inhaltliche Richtigkeit der auf www.vipsun.de veröffentlichten Pressemitteilungen der Fachzeitschrift Cell Reports erreichbar unter folgendem Link: https://www.cell.com/cell-reports/fulltext/S2211-1247(21)01013-5

Fachzeitschrift Cell Reports